Kapazitive Touchpanel

Der weit verbreitete kapazitive Touch findet vor allem bei Smartphones eine millonenfache Verwendung. Doch auch im industriellen Bereich nehmen kapazitive Touchpanels einen immer größeren Stellenwert ein.


Die Bedienung eines kapazitiven Touches kann jedoch nur mit dem bloßen Finger oder leitfähigen Stiften und Handschuhen erfolgen. Beim kapazitiven Touch werden zwei elektrisch leitende Schichten als Kondensator verwendet. Nähert sich oder berührt der Anwender die Oberfläche, verändert sich die elektrische Ladung der Oberfläche und damit auch die Ladung des Kondensators. Der dadurch entstandene Stromfluss wird als Signal interpretiert und zur Koordinatenerkennung genutzt.


Kapazitive Touches können wahlweise mit individuell bedruckten Folien, Mineralgläsern oder Kunststoffscheiben geschützt werden. Dabei können diese verschiedenen Materialien durch „Optical bonding“ oder „Air cushion bonding“ mit dem Touch und ggf. dem darunter liegendem Display zu einer Einheit verbunden werden. Beim „Optical Bonding“ entsteht durch die vollflächige Verklebung das beste Ergebnis in Bezug auf Darstellung und Brillianz. Für Ihr individuelles Touchpanel können wir Ihnen verschiedene technische Lösungen anbieten – sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

 

Kapazitives Touchpanel in Alurahmen
Kapazitives Touchpanel in Alurahmen
Kapazitives Touchpanel
Kapazitives Touchpanel mit Glas
Kapazitives Touchpanel mit Dekorfolie
Kapazitives Touchpanel mit Dekorfolie